Skip to main content

Aktuelles - Detail

Spitzenreiter HSG Kleenh.-Langg.II gewinnt gegen den TSV Langgöns

(mcs). Die HSG Kleenheim-Langgöns II ist mit einem klaren Derbysieg ins neue Jahr gestartet. In Gruppe zwei der Männerhandball-Bezirksoberliga setzte sich das Team von Julian Reusch am Sonntagabend verdient mit 32:23 (17:11) gegen den TSV Lang-Göns durch und festigte damit zudem seine Tabellenführung. Nach sechs gespielten Partien sind die Kleebachtaler weiterhin ungeschlagen und konnten ihre Bilanz auf 11:1 Punkte ausbauen.

„Ich bin heute wirklich sehr zufrieden mit unserer Leistung und muss der Mannschaft ein riesiges Kompliment aussprechen. Obwohl die Trainingswoche ob diverser Urlaube wirklich schwierig war, waren wir recht schnell im Spiel und hatten auch praktisch keine Brüche drin. Wir sind unserer Favoritenrolle jederzeit gerecht geworden“, freute sich der SGK-Coach über den mehr als gelungenen Jahresauftakt.

Nur in den ersten Minuten eines fairen Derbys in der Weidig-Sporthalle brauchten die Gastgeber ein wenig Anlaufzeit. Doch spätestens nachdem Kleenheim-Langgöns aus dem 2:3-Rückstand (6.) eine 6:3-Führung (9., Niklas Klarner) gemacht hatte, war die Richtung des Abends vorgegeben. Zehn Minuten später waren die Gastgeber bereits auf 10:5 (Jannis Keßler) davongezogen und bauten den Vorsprung bis zur Pause dann noch leicht aus (17:11).

Nachdem die Reusch-Sieben auch stark aus den Kabinen zurückgekehrt war und die Führung nach einem Siebenmeter-Treffer von Leon Dilges auf 22:13 erhöht hatte, war über die Punktevergabe in Oberkleen bereits nach 40 gespielten Minuten entschieden. Im Anschluss fiel die Spannung bei den Hausherren dann doch ein wenig ab, Trainer Reusch nutzte die klare Führung zudem zu ausgiebigen Wechseln. So wuchs der Vorsprung des Tabellenführers in den letzten 20 Minuten zwar nicht mehr an, entscheidend näher konnte der Nachbar aus Lang-Göns in der Schlussphase allerdings auch nicht mehr kommen. Leander Hanika gelang praktisch mit dem Schlusspfiff das letzte Tor der Partie zum verdienten 32:23-Endstand.

Nach einem nun folgenden spielfreien Wochenende ist Kleenheim-Langgöns erst wieder am 20. Januar (Donnerstag) gefordert, wenn die Nachholpartie bei der SG Rechtenbach auf dem Programm steht.

HSG Kleenheim-Langgöns: Thorn, Schäfer – Hanika (2), Keil (1), Klarner (2), Schäfer (2), Eckhardt-Helmes (1), Tonhäuser, Hantl (2), Dilges (7/4), Brandenburger, Keßler (6), Faatz (1), Weller (8).