Skip to main content

Aktuelles - Detail

SG Kleenheim-Langgöns mit 26:25 (12:13)-Heimsieg über die MSG Umstadt/Habitzheim

Handball-Oberliga Hessen, Männer: Dicke Überraschung durch die SG Kleenheim-Langgöns / Nach 26:25 (12:13)-Heimsieg über die MSG Umstadt/Habitzheim wieder stolzer Dritter Debüt von Marc Langenbach

 

Dennis Köhler frei vom Kreis. Bild: Wolfgang Pachner

(vk) Die ersatzgeschwächte HSG Kleenheim-Langgöns (u.a. fehlten David Straßheim, Marc Weller, die beiden verletzten Torhüter Jens Elsner, Jonas Leger) schaffte in der Handball-Oberliga Hessen der Männer beim 26:25 (12:13)-Heimsieg gegen die hoch eingeschätzte MSG Umstadt/Habitzheim eine dicke Überraschung. Zudem hatten die Kleenheimer noch eine Überraschung personell ihrerseits parat. Der Trainer der ersten Frauenmannschaft, Marc Langenbach, hat das Handball-Spielen beim TV Hüttenberg erlernt, seinen Spielerpass in Kleenheim und feierte sein Debüt im Trikot des Oberligisten. „Das war eine ganz wichtige Sache, das Marc Langenbach auf Rechtsaußen für Marc Weller, der in der zweiten Mannschaft um den Klassenerhalt mit gespielt hat“, erklärte Trainer Matthias Wendlandt, der sich selbst mächtig über den Sieg freute. „Wir haben uns damit eine gute Basis erarbeitet“, so der Kleenheimer Coach. Mit 30:16 Punkten ist die Mannschaft stolzer Dritter in der Tabelle. „Alle haben sehr gut gekämpft heute, wir hatten eine starke Deckung auf dem Parkett mit einem guten Manuel Eckhard im Tor“, lobte Matthias Wendlandt. Höpfner brachte Kleenheim-Langgöns per Siebenmeter mit 3:1 (7.) in Führung, ehe die Gäste immer wieder vorne lagen und Kleenheim zumeist einem Rückstand hinterherlief. Spieß konnte per Siebenmeter auf 8:8 (22.) stellen. Reusch verkürzte noch auf den 12:13-Pausen-rückstand der Gastgeber. 

Nach dem Wechsel führten die Umstädter meistens mit zwei Toren Vorsprung wie beim 17:19, 18:20 (47.). Kolllmann gelang das 23:23 (57.). Nach dem 25:25 gab es 34 Sekunden vor Ende Siebenmeter, den Fabian Höpfner zum Kleenheimer 26:25-Sieg verwertete und zur ersten Führung der Hausherren im zweiten Spielabschnitt.

HSG Kleenheim-Langgöns: Eckhard; Höpfner (6/3), Köhler (1), Planer (1), Reusch (2), Spieß (5/1), Wiener (4), Langenbach (3), Kollmann (4), Max Leger, Friedrich, Faatz, Wolf.

MSG Umstadt/Habitzheim: Bolling, Lang; Iserinc, Kraus (5/1), Acic (7), Göttmann (4), Geist (2), Rodrques da Silva, Schevardo (5), Seifert, Sokicic (2/1). 

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Hoffelner / Siedel (HSG Oberhessen / HSG Bensheim/Auerbach.) / Zuschauer: 150. / Zeitstrafen: 6:10 Minuten (Wiener, Kollmann, Friedrich - Acic, Geist/zwei, Scheverado, Seifert). / Siebenmeter: 6/4 - 5/2. 

                                                      Volkmar Köhler