Skip to main content

Aktuelles - Detail

Karl-Heinz Rothenberger feierte 75.Geburtstag

Langgöns-Oberkleen: Karl-Heinz Rothenberger, der bei der HSG Kleenheim-Langgöns an vielen Fronten arbeitet, feierte 75.Geburtstag

Er gilt als mit der wichtigste Mann im Hintergrund bei der HSG Kleenheim-Langgöns, arbeitet zudem gewissenhaft und genau: Karl-Heinz Rothenberger feierte am Dienstag (3.7.18) seinen 75.Geburtstag im Kreise seiner Kinder und Familie. Herbert Röhrich, Vorsitzender der HSG Kleenheim-Langgöns, ließ es sich nicht nehmen, Rothenberger persönlich zu gratulieren. Röhrich hatte einen Reisegutschein als Geschenk mitgebracht und richtete ganz persönliche Worte an Karl-Heinz Rothenberger. „Im Namen des Vorstands der HSG Kleenheim-Langgöns gratuliere ich Dir ganz herzlich zum 75.Geburtstag. Wir danken Dir für Deinen unermüdlichen Einsatz in vielerlei Hinsicht für die HSG Kleenheim-Langgöns. Viele sehen nicht die wichtigen Dinge, die du in der Weidig-Sporthalle für die HSG Kleenheim-Langgöns unauffällig und gewissenhaft erledigst“, sagte der Vorsitzende und weiter „Aber durch Deinen großen Einsatz für die HSG Kleenheim-Langgöns prägst Du den Handball im Kleebachtal vorbildlich mit. Wir wünschen Dir für die Zukunft alles erdenklich Gute! Bleibe dem Handball treu. Wir brauchen Dich“, würdigte Herbert Röhrich den Jubilar.

Karl-Heinz Rothenberger wurde am 3.Juli 1943 in Friedberg geboren und war als Postbeamter Mitglied von Blau-Gelb Friedberg und der TG Friedberg. Am 25.März 1977 heiratete er Heidelinde Klaum aus Oberkleen, baute 1978 mit ihr ein Haus, in das das Paar ein Jahr später einzog. Mit seiner leider viel zu früh verstorbenen Frau Heidelinde leitete er die Gaststätte in der Sporthalle Oberkleen und zwar privat von 1984 bis 2014. Ganz klar kam er da auch mit dem Handball der damals noch „SG Kleenheim“ in Berührung. Seit 1992 ist „Karli“, wie er gerne von Freunden gerufen wird, als Zeitnehmer bzw. Sekretär bei der HSG Kleenheim-Langgöns im Einsatz. Allerdings hat Karl-Heinz Rothenberger bei der Handball-Spielgemeinschaft Kleenheim-Langgöns noch zahlreiche weitere Funktionen. Bei einem Heimspieltag ist er in aller Regel der Erste in der Sporthalle und öffnet zumeist eine Stunde vor dem ersten Spiel die Halle. Er meldet zudem die Ergebnisse, rechnet mit den Schiedsrichtern die Kosten ab, betreut auch die Schiedsrichter, bringt die Hallenuhr in Gang und hat allgemein die Hallenorganisation zu leisten. Zudem ist er natürlich auch als Zeitnehmer und Sekretär im Einsatz und springt in aller Regel ein, wenn ein Zeitnehmer/Sekretär ausfällt. Glückwünsche bekam Rothenberger auch von der evangelischen Kirchengemeinde Oberkleen durch Pfarrer Michael Ruf, zudem hatte die Gewerkschaft „verdi“ (als Postler) schriftlich gratuliert wie auch die Gemeinde Langgöns durch ein Schreiben von Bürgermeister Horst Röhrig.

                                     Volkmar Köhler / Foto: Volkmar Köhler (vk)