Skip to main content

Aktuelles - Detail

HSG Kleenheim-Langgöns will fünften Sieg in Folge

Handball-3.Liga Ost, Frauen: HSG Kleenheim-Langgöns will fünften Sieg in Folge / Team von Trainer Marc Langenbach am Samstag um 17 Uhr bei Schlusslicht HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden zu Gast

 

(vk) Nur eine einzige Partie findet in der 3.Liga Ost der Frauen mit dem Nachholspiel am Samstag um 17 Uhr zwischen Schlusslicht HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden (0:30 Punkte) und dem Vierten HSG Kleenheim-Langgöns (22:8) statt. Die Begegnung war am Freitag, 21.Januar 2019 wegen der Übertragung eines Länderspiels der Deutschen Nationalmannschaft bei den Weltmeisterschaften abgesetzt worden. 

HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden - HSG Kleenheim-Langgöns (Samstag, 17 Uhr, Sport-halle Weiterstadt-Braunshardt)

„Ich find das ganz gut, dass wir ein Spiel haben, dann bleiben wir im Rhythmus“, sagt Kleenheims Trainer Marc Langenbach, der zuletzt vier Siege in Folge mit der Mannschaft feierte und „wir wollen natürlich nicht die erste Mannschaft sein, gegen die Weiterstadt punktet“. Unter den vier Erfolgen waren aber drei Heimsiege gegen Ober-Eschbach (28:24), Thüringer HC II (37:21) und zuletzt den 1.FSV Mainz 05 II (27:20) sowie davor beim HV Chemnitz (30:24). Der von Jackie Johnson, die auch bei der SG Kleenheim schon auf Linksaußen spielte, trainierte Aufsteiger hat bislang alle 15 Spiele verloren und mit - 155 ein eklatant schlechtes Torverhältnis aufzuweisen. „Die haben schon klare Niederlagen bei ihren Ergebnissen dabei“, sagt Langenbach. Bei der jüngsten 19:32-Niederlage beim SC Markranstädt trugen sich Celina Schwarzkopf, Nadine Eilers (je 4) und Nicole Hartweck (3) am meisten in die Torschützenliste ein. Bei den Kleenheimerinnen werden Nele Barnusch, Elena Schuch und Ann-Sophie vom Hagen für die Landesligamannschaft, die fast parallel ein wichtiges Spiel gegen Dutenhofen austrägt, abgestellt. „Wir werden dann mit A-Jugendspielerinnen ergänzen, das entscheiden wir aber erst nach dem Abschlusstraining am Freitag“, erklärt Langenbach.

                                              Volkmar Köhler