Skip to main content

Aktuelles - Detail

HSG Kleenheim-Langgöns will Auswärtssieg beim HV Chemnitz

Handball-3.Liga Ost, Frauen: Nahezu komplette HSG Kleenheim-Langgöns will lange Fahrt nach Sachsen mit Auswärtssieg beim HV Chemnitz am Sonntag um 16.30 Uhr belohnen / Einsatz von Nele Barnusch nicht gesichert

 

(vk) Am 15.Spieltag in der 3.Liga Ost der Frauen, der drei geteilt mit je drei Begegnungen am Samstag und drei am Sonntag ausgetragen wird, hat der Tabellenvierte HSG Kleenheim-Langgöns (18:8 Punkte) mit dem Gastspiel beim Drittletzten HV Chemnitz (7:21) wohl eines der weitesten Auswärtsspiele in dieser Saison in Sachsen zu bestreiten. Tabellenführer HC Leipzig (28:0) muss am Sonntag um 15 Uhr beim Sechsten TSG Eddersheim (14:14) antreten. Am Samstag um 19.45 Uhr erwartet die auf Rang neun abgerutschte TSG Ober-Eschbach (8:18) den Zweiten SC Markranstädt (21:7).

HV Chemnitz - HSG Kleenheim-Langgöns (Sonntag, 16.30 Uhr, Sachsenhalle Chemnitz)  

„Wir werden die Aufgabe in Chemnitz nicht so leicht nehmen“, setzt Kleenheims Trainer Marc Langenbach gleich die richtigen Vorgaben beim Tabellendrittletzten aus Sachsen. „Wenn wir schon so eine lange Strecke fahren müssen, wollen wir auch gewinnen“, wird Langenbach deutlicher. Die Gäste aus Mittelhessen werden wohl mit der gleichen Aufstellung wie beim letzten Heimspiel gegen den Thüringer HC II gehen. Sogar Nele Barnusch („sie hat schon wieder trainiert“) könnte dabei sein. „Wenn wir so spielen wie gegen den Thüringer HC II in der ersten Halbzeit, dann werden gewinnen“, sagt Langenbach, für den Catrin Grützmann („sie leitet das Spiel“) in der Rückraum-Mitte und Marcela Splechova im linken bzw. rechten Rückraum „die entscheidenden Spielerinnen“ bei den Sachsen sind. Der Verein hat zudem einen Trainerwechsel vorgenommen. Im Hinspiel beim Kleenheimer 29:26-Erfolg in Oberkleen saß noch Robert Flämmich auf der Bank, der dann von Thomas Sandner abgelöst wurde. Dieses Spiel in der Vorrunde in Oberkleen war das Spiel der Emely Nau mit neun Toren. Grützmann und Melanie Bechert (je 5) trafen für Chemnitz bei der jüngsten 26:32-Niederlage beim 1.FSV Mainz 05 II am besten, für die Siebenmeter ist Claudia Breßler (6/6) zuständig. Die Sachsen haben fünf ihrer sieben Punkte zu Hause geholt und zwei Punkte auswärts (26:23-Sieg in Ober-Eschbach).

Der Kleenheimer Fan-Bus fährt am Sonntag um 9 Uhr an der Bäckerei Mack in Langgöns ab. 

                                                    Volkmar Köhler