Skip to main content

Aktuelles - Detail

HSG Kleenheim-Langgöns II versinkt nach vierter Niederlage in Folge im Mittelmaß

Handball-Bezirksliga B, Frauen: HSG Kleenheim-Langgöns II versinkt nach vierter Niederlage in Folge im Mittelmaß / 18:19 (7:10)-Heimniederlage gegen den Vorletzten TSG Leihgestern III

 

(vk) Der Höhenflug der mit 10:2 Punkten gestarteten HSG Kleenheim-Langgöns III in der Handball-Bezirksliga B der Frauen ist endgültig vorbei. Die Langgönserinnen verloren das vierte Spiel in Folge und patzten zum Jahresabschluss zu Hause gegen den nur mit sieben Feldspielerinnen angetretenen Vorletzten TSG Leihgestern III mit 18:19 (7:10). 

Bis zum 4:4 (16.) durch Tamara Preiss liefen die Gastgeberinnen immer einem knappen Rückstand nach, ehe Leihgestern III auf 6:4 (19./Julia Gümbel-Siebenmeter) davonzog. Lisa Paliga schaffte den 6:7-Anschlusstreffer (22.), ehe der Gast auf 10:6 (28.) erhöhte. Steffi Engel besorgte per Siebenmeter über zwei Minuten vor der Pause den 7:10-Halbzeitstand. 

Nach der Pause ging es in  der ansonsten torarmen Partie schnell zu, denn beim 10:10 (33.) hatte Melanie Mattheiß für Kleenheim-Langgöns III wieder ausgeglichen. Mattheiß gelang beim 12:11 (38.) die erste Führung für die Heimmannschaft, die erneut Steffi Engel per Siebenmeter auf 13:11 (39.) ausbaute. Leihgestern III glich wieder aus (13:13). Dann ging Kleenheim-Langgöns III drei Mal knapp in Führung bis zum 16:16 (47.). Melanie Mattheiß und Alicia Heidt erhöhten dann knapp zwölf Minuten vor Ende auf 18:16 für Kleenheim-Langgöns III. Die Gastgeberinnen blieben in den restlichen zwölf Minuten ohne einen weiteren Treffer. Leihgestern III dagegen erzielte noch drei Tore in Folge; so gelang Johanna Bormann nach dem 18:18-Ausgleich 124 Sekunden vor Ende der 19:18-Siegtreffer für die Lindener-innen, denn die Gastgeberinnen konnten keinen Treffer mehr erzielen. Bemerkenswert war, das Leihgestern III mit einer Torhüterin und nur sieben Feldspielerinnen, die sich alle in die Torschützenliste eintrugen, angetreten war und sich vom zehnten und vorletzten Rang auf Platz sechs mit 6:10 Punkten verbesserten. Die Gastgeberinnen, die mit 14 Spielerinnen angetreten waren, drei Siebenmeter vergaben, fielen nach der vierten Niederlage in Folge mit 10:10 Punkten auf Rang fünf zurück.

HSG Kleenheim-Langgöns III: Ronja Dickhaut; Stefanie Engel (5/2), Luisa Schaum, Ann-Kathrin Jung, Alisia Kreuder, Lisa Paliga (2), Nina Acetino, Celine Engelberth (1), Natalie Krol, Alicia Heidt (3), Han-nah Schmid, Melanie Mattheiß (3), Tamara Preiss (4/1), Hannah Schäfer.

TSG Leihgestern III: Anke Teichner; Jill Gebert (3), Yagmur Güzelkücük (1), Tanja-Melanie Gondurak (5/4), Franziska Schaffer (1), Johanna Bormann (5), Aline Reuschel (2), Julia Gümbel (2/1).

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Rolf Viehmann (TV Dornholzhausen ). / Zuschauer: 40. / Zeitstrafen: 2:2 Minuten (Heidt - Schaffer). / Siebenmeter: 6/3 - 6/5.

                                                        Volkmar Köhler