Skip to main content

Aktuelles - Detail

HSG Kleenheim-Langgöns II gegen die HSG Hungen/Lich

Handball-Bezirksoberliga, Männer: HSG Kleenheim-Langgöns II trifft am Sonntag um 11.30 Uhr in Oberkleen auf die HSG Hungen/Lich

 

(vk) Der zwei geteilte 16.Spieltag in der Handball-Bezirksoberliga der Männer weist auch vier Spiele am Sonntag auf, wobei der Neunte HSG Kleenheim-Langgöns II (12:18 Punkte) und der Siebte HSG Hungen/Lich (15:15) am Sonntag um 11.30 Uhr in der Oberkleener Weidig-Sporthalle den Anfang der vier Sonntags-Spiele machen. Den Abschluss machen um 18 Uhr am Sonntag der Zehnte TV Wetzlar I (11:17) und der Dritte HSG Dutenhofen/Münchholzhausen III (20:8) in der Eichendorff-Sporthalle in Wetzlar-Dalheim. Der Vorletzte HSG Marburg/Cappel (10:26) gastiert am Sonntag um 16 Uhr in Londorf beim souveränen Tabellenführer HSG Lumdatal I (27:1).

HSG Kleenheim-Langgöns II - HSG Hungen/Lich (Sonntag, 11.30 Uhr, Weidig-Sporthalle Oberkleen) 

Die Vorgabe von Kleenheims Trainer Micha Wiener ist letzten Samstag schon schief gegangen. Wiener hatte von seiner Mannschaft gefordert, nicht zwei Mal gegen den gleichen Gegner zu verlieren. Gegen die MSG Florstadt/Gettenau gelang dieses Vorhaben nicht, denn Kleenheim II verlor sowohl in der Wetterau das Hinspiel als auch noch deutlicher das Rückspiel in Oberkleen.

Auch gegen die HSG Hungen/Lich steht eine solche Rechnung auf dem Spiel, denn in der Vorrunde gab es in Hungen eine 24:30-Niederlage der Kleenheimer am dritten Spieltag. Von der Statistik her gewann Hungen/Lich in den beiden letzten Spielzeiten drei von vier Begegnungen. Nur am 17.12.2016 gewann Kleenheim II mit 35:30 in Hungen. Bei Kleenheim II kann die Mannschaft gegen das erfahrene Team von Carsten Schäfer nur etwas ausrichten, wenn Trainer Micha Wiener nicht ausschließlich Youngster aufbietet, sondern zur Unterstützung auch drei, vier Routiniers den jungen Spielern zur Seite stellt. 

                                              Volkmar Köhler