Skip to main content

Aktuelles - Detail

HSG Kleenheim-Langgöns bei der SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim am Samstag um 19.30 Uhr

Handball-3.Liga Ost, Frauen: Trainer Marc Langenbach: „Wir haben sechs Spiele in Folge gewonnen, jetzt wollen wir auch das siebte gewinnen und Platz drei verteidigen“ / Kim Winkes und Janina Langenbach vor Gast-spiel der HSG Kleenheim-Langgöns bei der SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim am Samstag um 19.30 Uhr angeschlagen

 

(vk) Der zwei geteilte 18.Spieltag in der 3.Liga Ost der Frauen mit je drei Begegnungen am Samstag und am Sonntag bietet einige reizvolle Duelle. Die lange Zeit auf Rang drei postierte SG TSG/ DJK Mainz-Bretzheim (24:10 Punkte), die auf Rang vier zurück gefallen ist, nach der Niederlage im Mainzer Stadtduell, hat am Samstag um 19.30 Uhr die wieder auf Rang drei vorgerückte HSG Kleenheim-Langgöns (26:8) zu Gast. Um 19.45 Uhr am Samstag steht im Duell des Zehnten TSG Ober-Eschbach (10:22) gegen den Neunten TSV Birkenau (11:23) der Kampf um den Klassenerhalt im Vordergrund. Im Ost-Duell hat Tabellenführer HC Leipzig (32:2) den Achten Thüringer HC II (12:22) am Sonntag um 16 Uhr zu Gast. Um 16.30 Uhr am Sonntag erwartet der Siebte TS Herzogenaurach (15:17) den Fünften 1.FSV Mainz 05 II (20:14).

SG TSG/DJK Mainz-Bretzenheim - HSG Kleenheim-Langgöns (Samstag, 19.30 Uhr, IGS, Mainz-Bretzenheim)

„Bretzenheim hat allgemein für die 3.Liga eine gute Mannschaft beisammen“, sagt Kleenheims Trainer Marc Langenbach. In erster Linie müssen die Mittelhessen „sehr gut aufpassen auf die starke Kreisläuferin Michelle Chwalek“. Lena Kahnert ist auf Halblinks gefährlich und auch Andrea Bonk ist zu beachten. Mit der Hüttenbergerin Katharina Mack ist eine heimische Spielerin beim Gast im Aufgebot. Nicht mehr dabei ist der in Wetzlar wohnende und ehemalige Kleenhei-mer Trainer Christian Grzelachowski, der von Jürgen Kleinjung, der das Team aus Bretzenheim die letzten sechs Spiele noch coacht, abgelöst wurde. Grzelachowski sollte/wollte zum Saisonende sowieso ausscheiden. Überraschend kommt die letzte Derbyniederlage der Bretzenheimer-innen, die im Stadtduell bei Aufsteiger 1.FSV Mainz 05 II zuletzt mit 23:26 verloren.

„Wir haben sechs Spiele in Folge gewonnen, jetzt wollen wir auch das siebte gewinnen und Platz drei verteidigen“, erklärt Kleenheims Trainer Marc Langenbach. Bei den Mittelhessen sind Emily Nau wieder fit und auch Stina Karlsson steht wieder voll umfänglich zur Verfügung. Angeschlagen dagegen sind Kim Winkes (krank) und Janina Langenbach (Schulter), aber Langenbach hat schon wieder trainiert.

                                             Volkmar Köhler