Skip to main content

Aktuelles - Detail

Handballer-Hochzeit

Langgöns-Oberkleen: Handballer-Hochzeit Lena-Marie (geb Jung) und Julian Reusch heirateten in Oberkleen

Vor Pfarrer Karl-Ernst Platt, der ein guter Freund der Braut-Eltern ist und diese auch getraut hatte, haben sich in der evangelischen St. Michaeliskirche zu Oberkleen Lena-Marie (geb. Jung) und Julian Reusch das Ja-Wort gegeben. Der 31-jährige Bräutigam ist im elterlichen Betrieb der GBM Glaum als kaufmännischer Angestellter beschäftigt, die 29-jährige Braut ist Förderschullehrerin in Altenstadt. Julian stammt aus Oberkleen, seine Frau aus Hüttenberg. Beim Verlassen der Kirche standen natürlich Handballerinnen des TV Dornholzhausen und Handballer des SG Kleenheim Spalier, die Mannschaftskollegen der Kleenheimer Oberligamannschaft waren zu den Feierlichkeiten natürlich alle eingeladen. Julian ist einer der Spielmacher und tragenden Säulen im Kleenheimer Oberligateam und übernahm sogar zusätzlich in der vergangenen Saison interimsweise  die Drittliga-Frauenmannschaft der SG Kleenheim und führte diese zur Meisterschaft. Zudem hatte Julian auch als Jugend-Trainer sich große Verdienste erworben, führte er doch vor ein paar Jahren die männliche Jugend A in die Oberliga Hessen. Die Hüttenbergerin Lena-Marie trug zuletzt das Trikot des TV Dornholzhausen. Im rund 75minütigen Gottesdienst wurde viel gesungen, denn die Sangesfreunde Kleebachtal (Chorleiter Julians Vater Erich Reusch) und der Gesangverein „Frohsinn“ Hüttenberg, wo Lenas Vater mitsingt, und der von Erich Reusch ausnahmsweise dirigiert wurde, gestalteten den festlichen Gottesdienst mit. Nach der Kirche gab es ein Novum, denn noch im Schatten der histiorischen Kirche im Garten gab es einen Sektempfang und Kaffee und Kuchen. Die Feier fand dann am Abend im neuen Oberkleener Dorfgemeinschaftshaus (ehemals Turnhalle) statt. Standesamtlich hatte das Paar auf dem herrlichen Ambiente von Kloster Altenberg geheiratet. Der Polterabend auf dem Anwesen der Braut in Hochelheim wurde mit über 400 Gästen zu einem regelrechten Fest. 

                                        Volkmar Köhler / Foto: Volkmar Köhler (vk)