Skip to main content

Aktuelles - Detail

Am Punkt geschnuppert

Handball-Bezirksliga B, Frauen:

Neuformierte Kleenheimer „Dritte“ schnupperte am Punktgewinn / 23:26 (9:14)-Heimniederlage gegen die HSG Marburg/Cappel II

 

(vk) Der neue Trainer der SG Kleenheim III, Julian Grumbach, schnupperte mit seiner neuformierten Mannschaft im ersten Meisterschaftsspiel  der Bezirksliga B der Frauen bei der 23:26 (9:14)-Heimniederlage gegen die HSG Marburg/Cappel II durchaus an einem Punktgewinn.

Die Kleenmheimerinnen gerieten mit 0:3 (4.) ins Hintertreffen, ehe Natalie Krol per Siebenmeter erstmals für die Kleenheimerinnen traf (1:3 / 5.). Nach einem 2:5-Rückstand (8.), schaffen sowohl Lisa Paliga (4:5 /11.) als auch erneut Natalie Krol beim 5:6 (12.) jeweils den Anschlusstreffer. Dann fingen sich die Kleenheimerinnen sechs Tore in Folge ein und gerieten mit 6:12 (25.) ins Hintreffen. Immerhin verkürzte Kleenheim III bis zur Pause noch auf 9:14. Nach dem Wechsel steckte die Mannschaft von Trainer Julian Grumbach keineswegs auf und Alicia Heidt verkürzte auf 17:19 (44.). Der gleichen Spielerin gelang beim 20:20 (47.) sogar der Ausgleich und die Mannschaft schien einem Punktgewinn nahe. Nach dem 20:22 (53.) brachte die A-Jugendliche Lauren Bretz Kleenheim III auf 21:22 (53.) heran, doch drei Gästetreffer in Folge zum 21:25 (57.) bedeuteten die erste Saisonniederlage. Ann-Katrin Jung verkürzte 21 Sekunden vor Ende per Siebenmeter auf den 23:26-Endstand.

SG Kleenheim III: Annika Müller, Jill Badtke; Larissa Ufer (1), Alicia Heidt (2), Julia Laudt, Celine Engelberth (1), Luisa Schaum (1), Lisa Paliga (7/2), Ann-Katrin Jung (3/1), Alisia Kreuder, Lisa Schaffranke, Natalie Krol (5/3), Lauren Bretz (3).

                                       Volkmar Köhler