Skip to main content

Aktuelles - Detail

1.FSV Mainz 05 II bei der HSG Kleenheim-Langgöns zu Gast

Handball-3.Liga Ost, Frauen: Aufsteiger 1.FSV Mainz 05 II ist „eine Wundertüte“ / Der Aufsteiger ist am Sonntag um 15 Uhr in Oberkleen bei der HSG Kleenheim-Langgöns zu Gast

 

(vk) Zweigeteilt ist der 16.Spieltag in der 3.Liga Ost der Frauen mit je drei Begegnungen am Samstag und drei am Sonntag. Der Zweite SC Markranstädt (23:7 Punkte) erwartet am Samstag um 19 Uhr Schlusslicht HSG Weiterstadt/Braunshardt/Worfelden (0:28). Am Sonntag um 15 Uhr zum Auftakt einer Doppelveranstaltung mit der Männer-Oberligamannschaft, die um 17.30 Uhr Wiesbaden erwartet, ist der Vierte HSG Kleenheim-Langgöns (20:8) Gastgeber für Aufsteiger 1.FSV Mainz 05 II (5./18:12). Tabellenführer HC Leipzig (28;2) erwartet am Sonntag um 16 Uhr den Zehnten TSG Ober-Eschbach (8:20).

HSG Kleenheim-Langgöns - 1.FSV Mainz 05 II (Sonntag, 15 Uhr, Weidig-Sporthalle Oberkleen)

Der Aufsteiger aus Rheinhessen hat sich bislang gut geschlagen, hat allerdings die unterschiedlichsten Resultate zustande gebracht. So steht einer doch überraschenden 20:23-Heimniederlage gegen die TSG Ober-Eschbach ein beachtliches 27:27-Remis bei der TSG Eddersheim gegenüber. Auch das Heimspiel in der Vorrunde gegen Kleenheim-Langgöns (25:25) endete ohne Sieger. Kleenheims Trainer Marc Langenbach bezeichnete die Mainzerinnen nicht nur deswegen „als eine echte Wundertüte“. Für Langenbach zählt auch die personelle Besetzung der Zweitliga-Resverve zu dem Wundertütenstatus. Mit Selina Adeberg (Rückraum, Außen) und Maxine-Luise Schmoll (Rückraum links) sind vor der Saison zwei Spielerinnen aus der ersten Mannschaft (2.Liga) neu dazu gekommen. Und aus der Zweitligamannschaft können jederzeit junge Spielerinnen (U 21) aushelfen beim Team des Traingerspanns Nikoletta Nagy / Jörg Schulze, das Langenbach als „homogene Mannschaft“ bezeichnet. Zuletzt total überraschend war die 20:27-Niederlage der Mainzerinnen beim TSV Birkenau. Durch das beruflich bedingte Fehlen von Carolina Fischer (Dänemark) ist immer ein Platz frei, den Langenbach dieses Mal mit der jungen A-Jugendlichen Hannah Lüdge besetzen wird. 

                                                     Volkmar Köhler