Skip to main content

Unser Team stellt sich vor...

Zum Spielplan...     Kontakt: 2.maenner@sg-kleenheim.de     Zur Tabelle...

 

Hintere Reihe: Malte Zimmer, Sebastian Henze, Torben Weinandt, Nils Neuge,Marc Weller, Manuel Blücher, Co-Trainer Christian Häuser.Mittlere Reihe: Trainer Micha Wiener, Daniel Schier, Marvin Drubig, Philipp Trenz,Phillip Schäfer, Christopher Goth, Betreuer Volker Goth.Vordere Reihe: Felix Leng, Leon Dilges, Aljoscha Vogt, Johannes Westphal,Moritz Schäfer, Benjamin Maris, Tom Eckardt-Helmes.Es fehlen: Co-Trainer Phillip Michel, Niklas Klarner, Jonas Löffler, Tim Tonhäuser

 

Schwerpunkte der Saisonvorbereitung:Im Vergleich zu den Vorjahren wurde die Vorbereitung nicht gemeinsam mit der 1. Mannschaft durchgeführt, sondern eigenständig. Neben zwei Trainingseinheitenin der Sporthalle wurde auch einmal im konditionellen Bereich gearbeitet. Die Trainingsschwerpunkte lagen dabei in einer Kombination aus den elementaren Bausteinen Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit und Schnelligkeit sowie handballspezifischenInhalten. Aufgrund der starken Veränderungen im Kader wurde aber auch in Sachen Teambuilding einiges unternommen, um die neuen Spieler in das Mannschaftsgefüge zu integrieren. Eigene Erwartungen: In meiner dritten Saison als Trainer der 2. Mannschaft muss ich mir nach unserem Aufstieg zunächst auch erst einmal ein Bild von den Mannschaften in dieser Klasse machen. Ich kenne zwar einige Spieler, kann allerdings die Leistungsfähigkeit vieler Mannschaften trotzdem nur sehr schwer einschätzen. Als Aufsteiger muss es immer das primäre Ziel sein die Spielklasse zu halten. Dies wird für uns nach dem Abgang mehrerer Leistungsträger sicherlich kein leichtes Unterfangen. Denn innerhalb der Mannsschaft hat sich allerhand getan. Neben Nils Neuge der als einziger externer Neuzugang aus Kirchhain zu uns gestoßen ist, haben wir noch einige talentierte Spieler aus der eigenen A-Jugend hinzubekommen,die sich aber zunächst im aktiven Bereich zurechtfinden müssen. Dadurch bedingt, dass neben uns mit der HSG Hungen/Lich, dem TV Wetzlar, dem TSV Södel und dem TSV Kirchhain aber noch vier weitere Mannschaften aus der Bezirksliga A aufgestiegen sind, treffen wir wieder auf uns bereits bekannteTeams, die sich in unserem Leistungsbereich befinden. Aber auch gegen die etablierten Mannschaften hoffen wir nicht chancenlos zu sein.

Gegen Ende der ersten Vorbereitungsphase wurde so eine gemeinsame Radtour zum Dutenhofener See durchgeführt, wo wir uns zunächst im See und abschließend bei einem kühlen Bier erfrischen konnten. Weiterhin standen im ersten Teil der Vorbereitung auch Testspiele gegen HSG Ansbach/Usingen, die HSG WettenbergIII sowie die SG Rechtenbach auf dem Plan.In der zweiten Phase der Vorbereitung lag der Schwerpunkt der Trainingsarbeitdann im spielerischen und taktischen Bereich. So wurde beispielsweise die Teilnahme am Zurich-Mittelhessen-Cup genutzt, um unsere einstudierten Spielhandlungen,gegen ausschließlich klassenhöhere Mannschaften auszuprobieren und uns weiter als Kollektiv einzuspielen. Weiterhin standen noch Trainingsspiele gegen Idstein und Langgöns auf dem Plan.Als Abwechslung zum Trainingsalltag wurde wie im letzten Jahr wieder eine3-stündige Trainingseinheit im Trampolin-Leistungszentrum in Dillenburg unter der Leitung der mehrfachen deutschen Meisterin Sabine Kölzer durchgeführt.Aber auch das Spiel mit der großen Lederkugel wurde mehrfach auf dem Oberkleener Sportplatz ausgeübt. Dazu haben wir in der Vorbereitung dreimal in der Woche intensiv trainiert und schauen nun für welche Platzierung es am Ende der Saison reichen wird. Über Ihre Unterstützung dabei würden wir uns sehr freuen und hoffen Sie am 17.9. um 20.00 Uhr zu unserem ersten Heimspiel gegen die HSG Dilltal begrüßen zu dürfen.Mein persönliches Ziel ist es zudem weiterhin die jungen Spieler individuell zufördern und schrittweise an den aktiven Bereich heranzuführen. Dass die guteZusammenarbeit zwischen 1. und 2. Mannschaft Früchte trägt zeigt unter anderem,dass mit Jonas Friedrich, Cedrick Kollmann und Yannik Woiwod in der vergangenen Saison schon drei Spieler in das Oberligateam integriert werden konnten.Demzufolge halten wir auch weiterhin an diesem Konzept fest. So stehen auch dieses Jahr mit Daniel Schier, Marc Weller, Torben Weinandt und Moritz Schäfer wieder vier Spieler im erweiterten Kader der 1. Mannschaft und sollen viel Spielpraxis in der 2. Mannschaft sammeln.Meisterschaftsfavoriten:Nach den Aufstiegen der HSG Lumdatal und der HSG Wettenberg ist die Klasse dieses Jahr sicherlich noch etwas ausgeglichener als in der vergangenen Saison.Meine Favoriten sind dieser Spielzeit Heuchelheim und Griedel. Heuchelheim hat sich unter anderem mit Björn Hofmann gut verstärkt und besitzt ohnehin einen starken Kader. Ebenso hat Griedel in den letzten Jahren in der BOL immer oben mitgespielt, weshalb diese beiden Mannschaften sicherlich ein Wörtchen um den Titel mitreden werden. Aber auch Vollnkirchen hat letztes Jahr eine ganz starke Hinrunde gespielt und ist daher nicht zu unterschätzen.Besonderheiten:Neben Phillip Michel der weiterhin als Co-Trainer fungiert, stößt dieses Jahr noch Christian Häuser zum Trainerteam dazu und bleibt der 2. Mannschaft somit nach dem Ende seiner spielerischen Tätigkeit zu mindestens in anderer Funktion erhalten.


Micha Wiener – Trainer der 2. Männermannschaft