Zum Hauptinhalt springen

Unser Team stellt sich vor..

Tabelle, Spielplan und Liveticker

Kontakt: frauen2@sg-kleenheim.de

hinten v.l.: Trainer Christian Manderla, Olivia Pietzner, Anna-Marie Arch, Pauline Bühler, Alica Heidt, Marie Manfraß, Luise Kirschner, Kira Suchantke, Lisa Paliga und Mannschaftsverantwortliche Ann-Kathrin Jung.

vorne v.l.: Johanna Wolf, Julia Laudt, Lauren Bretz, Charlotte Wulf, Ronja Dickhaut, Stephanie Klug, Marie Böhm, Leonie Knop und Lisa Ulm

Es fehlen: Su Kleinpell, Marlen Stahl, Neele Hartung und Torwarttrainerin Anja Bachenheimer.

U23 steht vor spannender Landesliga-Saison

Die 2. Frauenmannschaft der HSG Kleenheim-Langgöns startet erneut in Hessens zweithöchster Spielklasse.

Nachdem man in der letzten Saison die Aufstiegsrunde erreicht hat und viel bei der Frauen 1 personell ausgeholfen hat, wollen die Damen um die beiden Captains Lisa Ulm und Olivia Pietzner sich frühzeitig etablieren und auch in dieser Spielzeit 2022/23 nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

In der neuen Runde warten alleine 6 Derbys auf die wieder einmal verjüngte Mannschaft von Trainer Christian Manderla, wo von Wochenende zu Wochenende immer Spannung garantiert sein sollte. 

Personell hat sich das U23-Gesicht auch ein wenig verändert. Als externe Neuzugänge konnte man Pauline Bühler von der HSG Mörlen und Luise Kirschner vom TV Hüttenberg II gewinnen. Stephanie Klug, Kira Suchantke und Marie Manfraß werden uns von der Frauen 1 weiterhin unterstützen und mit Neele Hartung konnte man studienbedingt ein Doppelspielrecht mit dem Oberligisten aus Großenlüdern verabreden. Emelie Bachenheimer, Vanessa Bork und Celina Rüspeler werden nur noch ausschließlich für die 1. Frauen im Einsatz sein.

„Ich traue meiner jungen Mannschaft den nächsten Entwicklungsschritt in dieser Saison zu, obwohl unser Kader doch ein anderes Bild als zur Vorsaison hat.

Wir verfügen über einen tollen Team-Spirit und können hieraus sicherlich uns und den ein oder anderen Gegner überraschen und auch mal Punkte holen, die im Vorfeld doch vielleicht bei den etablierten Mannschaften der Liga zuzutrauen wären,“ so Trainer Christian Manderla, der in seine vierte Saison im Kleebachtal geht.

Die Mannschaft der U23 freut sich auf reichlich Unterstützung bei ihren Heimspielen im Weidig-Palast und wird versuchen in jedem Spiel alles für „SGKL" zu geben.